nurinst 2008

Titelbild des Buches nurinst 2008Beiträge zur deutschen und jüdischen Geschichte
Schwerpunktthema: Entrechtung und Enteignung

Jahrbuch des Nürnberger Instituts für NS-Forschung und jüdische Geschichte des 20. Jahrhunderts

Jim G. Tobias / Peter Zinke (Hg.)

184 Seiten, 8 Abb. schw.-w.,
22 x 14 cm, Pb., 2008
ISBN 978-3-938286-34-0
12,80 EUR [D]

Auszüge aus dem Buch

Einleitung
“… zugunsten des Reiches vereinnahmt.” von Jim G. Tobias
“Er drohte wieder mit der Gauleitung” von Peter Zinke

Das vierte Jahrbuch enthält folgende Beiträge:

  • “Kristallnacht” as reflected in the arts
    Von Aviv Livnat
  • “… zugunsten des Reiches vereinnahmt.”
    Die fiskalische “Arisierung” in Nürnberg – Eine Spurensuche mit Hindernissen
    Von Jim G. Tobias
  • Gefeiert, verfolgt, ermordet – und dann vergessen?
    Das Schicksal des Julius Hirsch und anderer jüdischer Sportler
    Von Lorenz Peiffer
  • “Er drohte wieder mit der Gauleitung” – Gustav Schickedanz und die “Arisierungen”
    Von Peter Zinke
  • Unheilvolle Allianzen – Die Rolle des Stürmer bei der Vernichtung jüdischer Gewerbetätigkeit in Berlin
    Von Christoph Kreutzmüller / Elisabeth Weber
  • Der “Fall Lauchheimer” – Vom Ende der jüdischen Gemeinde Memmelsdorf (Ufr.)
    Von Heike Tagsold
  • “Der Staat hat uns vergessen”  – Entschädigung und Raubgutrückgabe in Israel
    Von Andrea Livnat
  • Juden und Apartheid in Südafrika
    Von Ruth Weiss
  • “Wir werden geehrte Gäste sein”
    Junge Überlebende des Holocaust in Stockholm nach 1945
    Von Tatjana Knoll
  • Verdrängte Geschichte, verklärtes Idol
    Henry Kissinger und die Verletzung der Menschenrechte
    Von Josef Moe Hierlmeier
  • Eine “Idee” wird 50
    Die Germania Judaica, Kölner Bibliothek zur Geschichte des deutschen Judentums
    Von Annette Haller

Pressestimmen (Auszüge)

Auch Ehrenbürger sind nur Menschen. Und manchmal gibt es Dinge in ihrem Leben, die nicht so astrein waren, wie offizielle Chroniken es suggerieren. Dass das auch auf Henry Kissinger und Gustav Schickedanz zutrifft, konnte man bei einer Buchvorstellung im Jüdischen Museum Franken in Fürth erfahren.
Im neu erschienenen Jahrbuch … finden sich kritische Beiträge über diese Prominenten.
Claudia Schuller / Fürther Nachrichten / 04.11.2008

Das neue Jahrbuch bietet also wieder eine reiche und vielfältige Zusammenstellung gut recherchierter Artikel, denen man aufmerksame Leser/innen nur wünschen kann!
Ramona Ambs / haGalil / 08.11.2008 weiter zum Artikel Logo von haGalil.com

Die Beiträge des Bandes sind durchweg von Spezialisten verfasst, die jedoch, das findet man selten, offenbar alle geübt sind, ihre Themen auch einem nicht wissenschaftlich gebildeten Publikum zu vermitteln. Die Aufsätze lassen sich deshalb auch alle ausgezeichnet in der historisch-politischen Bildung verwenden.
Martin Jander / haGalil / 20.01.2009 weiter zum Artikel Logo von haGalil.com

Das Ergebnis ist ein hervorragend gelungener Band, der gleichermaßen einem interessierten Lesepublikum wie der Fachwelt zu empfehlen ist.
Eckart Dietzfelbinger / Nürnberger Zeitung / 10.03.2009