“Sie sind Bürger Israels”

Titelbild des Buches "Sie sind Bürger Israels"Die geheime Rekrutierung jüdischer Soldaten außerhalb von Palästina/Israel 1946 bis 1948

Jim G. Tobias

182 Seiten, 32 Abb. schw.-w.,
22 x 14 cm, Pb., 2007
ISBN 978-3-9806636-8-7
14,90 EUR [D]

 

Auszüge aus dem Buch

Inhaltsverzeichnis     Einführung

Um den Traum vom eigenen jüdischen Staat Wirklichkeit werden zu lassen, benötigte man Soldaten für den Unabhängigkeitskrieg. Daher richtete die zionistische Wehrorganisation Hagana ab 1946 Offiziersschulen und militärische Ausbildungslager in Deutschland ein. “Ich möchte, dass sich die Juden melden. Sie sind praktisch Bürger Israels“, appellierte der Kommandeur der europäischen Hagana, Nachum Schadmi, an die in den Displaced Persons Camps lebenden Juden. Dem Autor gelang es, ehemalige Offiziere und Rekruten, die in Deutschland trainiert wurden, in Israel aufzuspüren und zu befragen. Diese Zeitzeugen sowie Dokumente in israelischen und amerikanischen Archiven, darunter US-Geheimdienstakten, ermöglichten es, die nahezu unbekannte Geschichte der illegalen militärischen Ausbildung von Holocaust-Überlebenden zu erzählen.

Das Buch wurde im Auftrag des Nürnberger Instituts für NS-Forschung erstellt. Die Drucklegung wurde durch die Bayerische Landesstiftung finanziell unterstützt.

Seit fünfzehn Jahren beschäftigt sich der Historiker und Journalist mit diesem Kapitel der jüngeren Geschichte (jüdische DPs in Deutschland). Als Resultat dieser großen Forschungsarbeit ist das Buch “Sie sind Bürger Israels” entstanden.
Marina Maisel / Jüdische Allgemeine / 19.06.2008

Der freie Journalist und Filmemacher Jim Tobias aus Nürnberg schreibt in seinem jüngsten Buch “Sie sind Bürger Israels” ein ebenso dramatisches wie nahezu unbekanntes Kapitel bayerischer Geschichte.
Dietrich Mittler / Süddeutsche Zeitung / 05.04.2008

Ein spannendes Stück Geschichte, angereichert mit vielen Zeitzeugen-Berichten und unterfüttert durch die Recherchen, die Tobias in US-Geheimdienst-Akten durchführen konnte.
Claudia Schuller / Fürther Nachrichten / 15.02.2008

Wieder einmal legt Jim G. Tobias mit seinem neuen Buch ein fast unbekanntes Kapitel der Nachkriegsgeschichte vor. Der Autor nutzte zahlreiche Archivmaterialien und sprach mit einigen Zeitzeugen, die über ihre Ausbildung in den illegalen Hagana-Camps berichteten, so dass das Buch eine gelungene und kurzweilige Mischung ist.
Andrea Livnat / HaGalil / 15.01.2008  weiter zum Artikel Logo von haGalil.com