“Öffnet die Tore von Erez Israel”

Titelbild des Buches "Öffnet die Tore von Erez Israel"Das jüdische DP-Camp Belsen 1945–1948

Nicola Schlichting

107 Seiten
22 x 14 cm, Pb., 2005
ISBN 978-3-9806636-9-4
10,80 EUR [D]

dieses Buch bei uns oder Amazon kaufen

 

Auszüge aus dem Buch

Inhaltsverzeichnis     Vorwort von Julius H. Schoeps

In unmittelbarer Nähe des berüchtigten Konzentrationslagers Bergen-Belsen entstand nach dem Krieg eine Zufluchtsstätte für jüdische Überlebende des Holocaust. Rund 10.000 Displaced Persons (DPs) fanden eine “vorübergehende Heimat im Land der Täter” im Lager Belsen, das sich zu einer blühenden jüdischen Gemeinde entwickelte. Während die DPs auf ihre Ausreise ins Heilige Land oder nach Übersee warteten, entwickelte sich in Belsen ein vielfältiges kulturelles und soziales Leben, mit eigener Verwaltung, Bildungseinrichtungen, Polizei, Gerichtsbarkeit, Theatergruppen, Parteien und Zeitungen.

Das in jiddischer Sprache mit hebräischen Buchstaben erschienene offizielle Organ des Jüdischen Zentralkomitees in Belsen, Unzer Sztyme und deren Nachfolger das Wochnblatt, ist ein herausragendes Zeugnis der Lebenswirklichkeit der DPs.

Die Autorin legt mit diesem Buch die erste umfassende und tiefgreifende Untersuchung dieser DP-Erzeugnisse vor. Sie vermittelt mit ihrer Analyse einen authentischen Einblick in das Leben der jüdischen DPs, ihr Denken und ihre Ansichten, Wünsche und Sehnsüchte.

Das Buch wurde im Auftrag des Nürnberger Instituts für NS-Forschung erstellt.